Fachbereiche und Anrechnung

Von der Hochschule wurden Studienadäquate Arbeitsbereiche für die Bereiche Agrarpädagogik (AP 240) und Umweltpädagogik (UP 240) ausgewiesen, die den Rahmen für die facheinschlägige Berufspraxis bilden.
Studierende der Richtung AUP 60 können sich an beiden Bereichen orientieren.

Die Abwicklung der Berufspraxis erfolgt über die Lernplattform. Die Hochschule stellt auf der Lernplattform das Formular zur „Bestätigung der Berufspraxis“ zur Verfügung. Nach der Registrierung auf der Lernplattform können das Formular und alle weiteren Unterlagen und Informationen eingesehen und heruntergeladen werden.


Als Orientierungshilfe werden Musterbeispiele zur Verfügung gestellt.


Das Ansuchen auf Anrechnung der Berufspraxis erfolgt in zwei Teilen. Den ersten Teil stellt das bewertete und unterschriebene Formular des Arbeitgebers / der Arbeitgeberin dar und der zweite Teil ist die Berechnung der Berufspraxisstunden. Die Genehmigung erfolgt durch die Administration.


Die Einreichung auf Anerkennung der Berufspraxis muss spätestens am Beginn des vorletzten Semesters (AP 240 und UP 240 im 7. Semester, AUP 60 im 3. Semester) erfolgen.


Die genehmigte Mindestdauer der Berufspraxis ist Voraussetzung um zur Defensio antreten und das Studium abschließen zu können.


Pro Semester gibt es eine Abgabefrist innerhalb dieser die Anträge der Berufspraxis auf Genehmigung bearbeitet werden.

  • Einreichung auf Anerkennung der Berufspraxis spätestens mit Beginn des vorletzten Semester

  • Abgabefrist Wintersemester 2017/2018

    Bei Abgabe der Anträge bis zum 31.12.2017 erfolgt die Rückmeldung bis 25.02.2018

Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim Familienfreundliche Hochschule

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014