Bachelorstudium Agrarpädagogik nach Reifeprüfung (HLFS,...) - auslaufend



Hier finden Studierende der aktuellen Jahrgänge diverse Formblätter und Unterlagen.



Schul- und internatspraktische Studien - AP 180
Leistungsbeurteilung allgemeine KompetenenzenLeistungsbeurteilung Lehrtraining Praxis
Leistungsbeurteilung Lehrtraining Theorie
Akademiker-Beurteilungsbogen und Aktivitätsprotokoll

Leitfaden (NEU) für BetreuungslehrerInnen
Leitfaden für Lehrkräfte

Handbuch - AP180
SPS - Handbuch

Honorare für Betreuungslehrer/innen
Honorare

Allgemeine Unterlagen
Leistungsbeurteilung allgemeine Kompetenzen
Leistungsbeurteilung Lehrtraining Theorieunterricht
Leistungsbeurteilung Lehrtraining Praxisunterricht

1. Praxis - 2. Semester
Beurteilungsbogen und Aktivitätsprotokoll
Abrechnung 1-wöchige Praxis

2. Praxis - 3. Semester
Beurteilungsbogen und Aktivitätsprotokoll
Abrechnung 4-wöchige Praxis

3. Praxis - 5. Semester
Beurteilungsbogen und Aktivitätsprotokoll
Abrechnung 3-wöchige Praxis

Beratungspraktische Studien AP 180

1. Praktikum: eine Woche im 2. Semester
Allgemeiner Teil
Aufgabenkatalog
Begleitmaterial - Erläuterungen
Begleitmaterial - Formblätter
Bestätigung der Anforderungen
Bestätigung der Anwesenheit
Kompetenzprofil
Rückmeldebogen
Datenschutzverpflichtungserklärung (599.34 kB)
Lebenslauf Vorlage (15.62 kB)

2. Praktikum: vier Wochen im 4. Semester
Begleitmaterial Formblätter
Begleitmaterial Erläuterungen
Aufgabenkatalog
Bestätigung der Anwesenheit
Bestätigung der Anforderungen
Rückmeldebogen

3. Praktikum: drei Wochen im 5. Semester
Aufgabenkatalog
Bestätigung der Anforderungen
Allgemeiner Teil
Begleitmaterial - Erläuterungen
Begleitmaterial - Formblätter
Bestätigung der Anwesenheit
Rückmeldebogen

Informationen für BeratungspraxisbetreuerInnen
Allgemeine Informationen zur Organisation der Praktika
Beispiele für schriftliches Feedback
Beratungspraktika, Verteilung auf das Studienjahr
Gegenüberstellung Kompetenzen und Aufgabenkatalog
Leistungsfeststellung und Feedback
Studium Agrarpädagogik - Überblick

Sozialpädagogisches Praktikum
Dieses Praktikum ist nicht verpflichtend und wird als Wahlmodul angeboten. Es wird mit 6 EC bewertet. Diese werden zusätzlich zu den 180 EC, die im Studium verpflichtend zu absolvieren sind, vergeben.

Zeitpunkt: zwischen dem 2. und 3. oder 4. und 5. Semester (Sommerferien)

Dauer: mindestens 4 Wochen (als Block oder in 2 Abschnitten möglich)

Einrichtungen: alle jene, die nicht mit der schulpraktischen und beratungspraktischen Ausbildung vergleichbar sind: z.B. Kindergärten, Kinder- und Jugendtagesheimstätten, Lebenshilfe, Volkshilfe, Hilfswerk, Diakoniewerk, Emmaus Gemeinschaften, Grüner Kreis, Maschinenring (Betriebshilfe), Senioren- und Pflegeheime, Jugenderholung (Sommerlager), Kinderfreunde, Sozialversicherungsanstalten, Rehabilitationsanstalten u.a.m.;

Zielgruppen: Als Zielgruppen sind Kleinkinder, Schulkinder, Personen mit besonderen Bedürfnissen und Senioren nach individuellem Interesse und Fähigkeiten zu wählen

Aufgaben/Tätigkeitsbereiche: Planung von Veranstaltungen, Tagesstrukturen, Mitgestaltung und -hilfe im Tagesablauf, Übernahme von Einzel- oder Gruppenbetreuung, Reflexion der Erfahrungen, Teamgespräche, Erfahrungsaustausch, Verfassung eines Praktikumsberichtes/ Protokolls.

Beurteilung: Das Praktikum wird nicht benotet.

Als Voraussetzungen für die Anerkennung des Praktikums gelten:

  • die Zeitbestätigung durch die Einrichtung (4 Wochen bzw. 160 Arbeitsstunden) sowie
  • die Beschreibung/ Protokollierung/ Dokumentation der Tätigkeiten (Praxisbericht).

RÜCKBLICK:

Zielgruppe:
Das Bachelorstudium Agrarpädagogik ist Bolognakonform und gewährleistet die Durchlässigkeit zu anderen tertiären Ausbildungen. Der dreijährige Studiengang richtet sich an Absolventinnen Höherer land- und forstwirtschaftlicher Lehranstalten.

Erworbene Qualifikationen:
Das Studium der Agrarpädagogik qualifiziert die Studierenden für Berufsfelder in dienstleistungsnahen Bereichen der Land- und Forstwirtschaft. Der erfolgreiche

Abschluss des Bachelorstudiums berechtigt die AbsolventInnen zu folgenden Tätigkeiten:

  • Lehramt an Mittleren und Höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen
  • Landwirtschaftlicher Beratungs- und Förderungsdienst, d.h. Qualifikation für eine einschlägige BeraterInnentätigkeit an den Landwirtschaftskammern

Die Verbindung von Agrarwissenschaft und Pädagogik qualifiziert die Studierenden zu interdisziplinärem, kooperativem und situationsspezifischem Arbeiten. Das interaktive Lernen stellt dabei sicher, dass die Studierenden auch soziale Kompetenzen wie Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit, Teamgeist, Zuverlässigkeit und eigenverantwortliches Handeln entwickeln.

Im Rahmen mehrerer Praktika im Schul- und Beratungsdienst sowie im sozialpädagogischen Bereich vertiefen die Studierenden die erworbenen Kenntnisse. Dadurch entwickeln sie Verständnis und Wissen über Zusammenhänge und AkteurInnen und werden so bestmöglich auf das Berufsleben vorbereitet.

Erworbener Titel:
Bachelor of Education, BEd

Aufbau:
Das Studienangebot ist modular aufgebaut und ermöglicht den Studierenden individuelle Schwerpunktsetzungen (je ein Schwerpunkt im Fachbereich und im allgemeinbildenden Bereich):

Optionen in den Fachbereichen:

  • Agrarwissenschaften
  • Erneuerbare Energie und Nachhaltigkeit
  • Ernährungs- und Haushaltswissenschaften

Optionen im allgemeinbildenden Bereich:

  • Bewegung und Sport
  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik

Download:
BildungsangeboteInfofolder Bachelrostudium Agrarpädagogik

Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim Familienfreundliche Hochschule

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014