Kurzbeschreibung

Wen wir ausbilden:

Wir sind die einzige Aus- und Fortbildungsstätte in Österreich für

  • AgrarpädagogInnen
  • UmweltpädagogInnen
  • Lehrkräfte aus dem landwirtschaftlichen Schulwesen
  • MitarbeiterInnen des landwirtschaftlichen Beratungs- und Förderungsdiensts

Unsere Angebote richten sich auch an

  • Akteure in landwirtschaftsnahen Einrichtungen im ländlichen Raum, die mit Beratung, Bildung und in Projekten beschäftigt sind
  • LehrerInnen für Umweltfächer
  • Akteure in umweltberatenden Berufen

Landkarte mit Schulstandorten

Ministerium für ein Lebenswertes Österreich

Wie wir ausbilden:

Die Ausbildung der Hochschule ist wissenschaftlich fundiert und berufsfeldbezogen. Sie vermittelt pädagogische, fachliche und persönliche Schlüsselkompetenzen. Unser Ziel ist, neben Fachwissen auch den praktischen Erfahrungshintergrund in der Ausbildung zugänglich zu machen. Unsere Perspektive ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.

Wie wir forschen:

Im Sinne des forschenden Lehrens und Lernens wird agrar- und umweltpädagogische Forschung forciert und direkt in den Lehrbetrieb integriert.

Mit wem wir kooperieren:

Die Qualität unserer kompakten Bildungsangebote wird gewährleistet durch Kooperationen mit Bildungsinstitutionen, die sich auf Agrar- und Umweltwissenschaften spezialisiert haben.

Mit der Hochschule in erfolgreichen Kooperationen verbunden sind u.a.

Die Anfänge der Zusammenarbeit gehen weit zurück: Schon im Jahr 1875 führte das damalige „Ackerbauministerium“ so genannte Lehrbefähigungsprüfungen für die Lehrer der land- und forstwirtschaftlichen Fächer an der Hochschule für Bodenkultur ein. Nach dem zweiten Weltkrieg folgten etliche Anpassungen in der Kooperation der beiden Hochschulen, insbesondere betreffend der Anrechnung von Studieninhalten. Heute haben Studierende der BOKU die Möglichkeit, das Lehramt für land- und forstwirtschaftliche Studien sowie die Befähigung für agrarische Beratung (Bachelorstudium Agrar- und Umweltpädagogik) sowie das Lehramt für Umweltfächer an berufsbildenden Schulen und die Qualifikation für umweltberatende Berufe (Bachelorstudium „Umweltpädagogik“) parallel zu ihrem BOKU-Studium zu besuchen, wobei die Studieninhalte des BOKU-Bachelorstudiums an der Hochschule angerechnet werden.

Die Hochschule ergänzt das hochqualitative fachspezifische BOKU-Studium um den für die Berufsausbildung unabdingbaren pädagogischen Aspekt. Die Studierenden der beiden Bildungsinstitutionen betreten mit einer kompletten und zukunftsweisenden Berufsausbildung den Arbeitsmarkt.

  • Pädagogische Hochschulen

Vier Pädagogische Hochschulen (PH) in Wien und Niederösterreich haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam die neue Lehrerausbildung umzusetzen. Dafür haben die PH Wien, die Kirchliche PH Wien/Krems, die PH Niederösterreich und unsere Hochschule den Verbund "Regionales Netzwerk Niederösterreich-Wien" gegründet. Mit insgesamt 7.500 Lehramtsstudierenden hat der Verbund nach der Uni Wien die österreichweit zweithöchste Zahl an Lehramtsstudenten.

Zurück zur Übersicht

Landkarte Schulstandorte

Bei uns erhalten die LehrerInnen für die 12 Höheren Landwirtschaftlichen Schulen und die 96 Land- und Forstwirtschaftlichen Fachschulen in Österreich ihre Lehramtsberechtigung.

Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014