Umwelt macht Schule ausgezeichnet

Hochschule ist Teil des ausgezeichneten internationalen Netzwerkes "Umwelt macht Schule"



2014 initiierte das Goethe Institut Moskau einen Wettbewerb, um international Schülerinnen und Schüler für Ökologie und Nachhaltigekeit zu begeistern. Mehr als 1000 Schulen in Osteuropa, Zentralasien, aber auch in China, Argentinien und in Afrika haben seither begeisternde Projekte durchgeführt. Sie haben Lebenräume untersucht, ihre Schule nachhaltig umgestaltet, Gewässer und ihre Geschichte analysiert, sich für weniger Verkehr und mehr Bäume in der Stadt eingesetzt oder dafür gesorgt, dass Straßenhunde gepflegt werden.

Unsere Hochschule war von Beginn an mit dabei: mit einen Vertreter in der internationalen Jury bestimmt sie die Auswahl der Projekte mit, als Unterstützung des Projektes wurden Seminare und Workshops für Lehrerinnen und Lehrer in München, St. Petersburg, Moskau oder Tiflis zur "Grünen Pädagogik" durchgeführt.

Am 28. Noember 2018 wurde das Projekt vom Deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission als herausragende Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung als vorbildliches Netzwerk ausgezeichnet. Wir sind stolz darauf, einer von fünf Partnern dieses besonderen Netzwerkes zu sein.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN:
www.goethe.de/umweltmachtschule
https://www.facebook.com/groups/umweltmachtschule/

Zurück zur Übersicht

Foto von einer Abschlusspräsentation: Grüne Pädagogik erprobt im größten mitteleuropäischen Moor in Jelnya (Weißrussland) mit Jugendlichen aus der Ukraine und Weissrussland.

Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim Familienfreundliche Hochschule

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014