Exkursion von AgrarpädagogInnen

"Energie-Exkursion" nach Italien

 

Die Exkursion startete am Sonntag, den 11.06. Nach dem ersten Etappenziel „Lido di Spina“, ging es Richtung Correggio zur Biogasanlage C.A.T. weiter.

Biogasanlage C.A.T.

Bei der 1 MW Biogasanlage folgte nach der Begrüßung durch den Präsidenten und Vizepräsidenten sowie zwei Studierenden der Universität (Kooperation mit CAT in Forschungsfragen) und einem Landwirt (Mitglied der Genossenschaft) eine inhaltliche Einführung. Anschließend wurde der Gruppe das Gelände gezeigt.

Übernachtung in San Gimignano, am nächsten Tag Weiterreise nach Larderello.

Geothermiekraftwerk Larderello

Das älteste und zweitgrößte Geothermiekraftwerk der Welt ist hier in Betrieb. Vor Ort wurde die Gruppe darüber informiert, dass es bereits im 13. Jahrhundert in der Region ein Thermalbad mit großem Bekanntheitsgrad im römischen Reich gegeben habe. Davon zeugen noch heute archäologische Ausgrabungen. Mit Anfang des 19. Jahrhundert seien an dieser Stelle bis zu 1500 Arbeitsplätze in der chemischen Industrie entstanden. Ab dem 20. Jahrhundert begann die Nutzung der Geothermie in Kraftwerken zur Erzeugung von Strom.

Florenz – Geburtsort des Leonardo Da Vinci

Am 3. Tag machten sich die AgrarpädagogInnen auf den Weg nach Florenz. Nach dem Besuch des Leonardo Da Vinci Museums wurden die unzähligen Sehenswürdigkeiten von Florenz besichtigt.

Herzlichen Dank an die Hochschule und die ÖH für die finanzielle Unterstützung.

 

Zurück zur Übersicht

Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014