Seminar „Kleine Körner, große Wirkung – Einsatz von Linsen, Bohnen und Co. in der (Kindergarten)Küche“

Orte/Termine:
Wien/Hochschule: 22.11.2017
Niederösterreich/LK St. Pölten: 07.11.2018

Uhrzeit:
09:00 – 16:30 Uhr

Zielgruppe:
KinderbetreuerInnen, Kindergarten-, Hort-, FreizeitpädagogInnen

Ziel/Inhalt:
„Die Guten ins Töpfchen" - aus dem Märchen bekannt, in der Küche sind Linsen, Bohnen und Co. aber weitgehend verschwunden. In der Spitzengastronomie feiern sie neuerdings wieder ein Comeback. Dieses Seminar steht im Zeichen der Besonderheiten und der Vorzügen dieser Pflanzen im (Kinder-)Garten und in der Küche. Ein Blick in die Töpfe anderer Kulturen zeigt bereits die Vielfalt an Zubereitungsmöglichkeiten. Wir nehmen uns Zeit, uns diese wertvollen Samen mit Ihnen genauer anzusehen. Infoteil: Botanische Besonderheiten von Hülsenfrüchte, Anbaugebiete, Anbau und Nachhaltigkeit, Hülsenfrüchte als Nahrungs- und Futtermittel und ernährungswissenschaftlicher Aspekt von Soja, Bohnen, Linsen, Erbsen, Ernährungstrends global etc. Praxisteil: Einsatz von regionalen Hülsenfrüchte in der Küche im Kindergartenall,tag, Rezeptideen, einfache Beispiele und praktische Umsetzung einfacher Rezepturen, Außerdem: Vorstellung aktueller Angebote für Kindergärten:  Schule und Kindergarten am Bauernhof, Gemüsekoffer, Apfelkoffer, Milchkoffer u.v.m.

ReferentInnen/Leitung:
DI Thomas Ochsenhofer, BEd (Leitung), Mag.a Rosemarie Zehetgruber

Seminar „Ernährung – echt spannend!  Gesund und zukunftsbewusst essen, schmackhaft erklärt“

Ort/Termin:
Steiermark/Schloss St. Martin: 15.11.2017
Wien/Hochschule: 17.01.2018 (14:30 – 18:30 Uhr)
Wien/Hochschule: 24.01.2018
Oberösterreich/LFS Ritzlhof: 30.01.2018

Uhrzeit:
09:00 – 16:30 Uhr (14:30 – 18:30 Uhr)

Zielgruppe:
KinderbetreuerInnen, Kindergarten-, Hort-, FreizeitpädagogInnen

Ziel/Inhalt:
Ernährung und Klimawandel: Aktuelle Daten zum Klimawandel, 20 % der klimarelevanten  Treibhausemissionen stehen in Zusammenhang mit Ernährung! Landwirtschaft und Umwelt: Wo werden unsere Lebensmittel produziert? Unter welchen Rahmenbedingungen? Wie beeinflusst der Klimawandel die heimische Lebensmittelproduktion?, Vorstellung der Ernährungspyramide als Hilfsmittel für die Selbstreflexion beim täglichen Essen mit den Kindern, Gesundes Ernähren und Nachhaltigkeit – ein Widerspruch? Wie können wir uns gleichzeitig gesund ernähren und die Umwelt schützen? Praktische Tipps für den Kindergarten, Workshop „Der ökologische Fußabdruck“ - plakatives Hilfsmittel zur Überprüfung der nachhaltigen Lebensweise, Gender und Ernährung: Wie (unterschiedlich) essen Mädchen und Burschen?, Vorstellung aktueller Angebote für Kindergärten:  Schule und Kindergarten am Bauernhof, Gemüsekoffer, Apfelkoffer, u.v.m.

ReferentInnen/Leitung:
DI Thomas Ochsenhofer, BEd (Leitung), Mag.a Rosemarie Zehetgruber

 

Seminar „Palmöl – Billiges Fett regiert die Welt“

Ort/Termin:
Wien/Hochschule: 23.01.2018
Steiermark/Schloss St. Martin: 06.02.2018

Uhrzeit:
14:00 – 18:30 Uhr

Zielgruppe:
PädagogInnen aller Schultypen

Ziel/Inhalt:
Anbaugebiete von Ölpalmen weltweit, Einblicke in den Alltage auf Plantagen, Ökologische und soziale Auswirkungen in den Anbauregionen, Ethische Aspekte beim Lebensmitteleinkauf und globale Auswirkungen beim Griff in das Supermarktregal, Ernährungswissenschaftliche Aspekte von Palmöl, Produktbeispiele mit Palmöl, Unterschiede in Wertigkeit und Nachhaltigkeit von industriell verarbeiteten im Vergleich zu frisch verarbeiteten Lebensmitteln aus der Region anhand von konkreten Produktbeispielen, Essen und Nachhaltigkeit –  Wie können wir uns gleichzeitig gesund ernähren und die Umwelt schützen? Praktische Tipps für das Schulbuffet und die Schuljause, Workshop „Der ökologische Fußabdruck“, plakatives Hilfsmittel zur Überprüfung der nachhaltigen Lebensweise und Umsetzung mit SchülerInnen, Vorstellung aktueller Bildungsangebote für Schulen: Schule am Bauernhof, Wanderausstellung LuF, Gemüsekoffer, Apfelkoffer, Milchkoffer u.v.m.

ReferentInnen/Leitung:
Dr.in Alina Brad, DI Thomas Ochsenhofer, BEd (Leitung), Univ.Ass. Dr.in Melanie Pichler, Mag.a Rosemarie Zehetgruber

 

Seminar „Klimaschutz & Ernährung – ein Thema für Schulen? Umsetzung mit dem ‘Shopping for my future’ Lehrbehelf“

Orte/Termine:
Niederösterreich/LK St. Pölten: 07.11.2017
Steiermark/Schloss St. Martin: 14.11.2017
Salzburg/PH Salzburg: 23.11.2017
Salzburg/Sportmittelschule Bischofshofen: 18.01.2018

Uhrzeit:
14:00 – 18:30 Uhr

Zielgruppe:
PädagogInnen aller Schultypen

Ziel/Inhalt:
Ernährung und Klimawandel, 20 % der klimarelevanten  Treibhausemissionen stehen in Zusammenhang mit Ernährung, Erweitern des Wissens in Zusammenhang mit dem Klimawandel durch aktuelle Daten, Vorstellung der Ernährungspyramide als Hilfsmittel für die Selbstreflexion beim täglichen Essen mit den Kindern, Gesundes Ernähren und Nachhaltigkeit – ein Widerspruch? Wie können wir uns gleichzeitig gesund ernähren und die Umwelt schützen? Praktische Tipps für das Schulbuffet und die Schuljause, Workshop „Der ökologische Fußabdruck“, plakatives Hilfsmittel zur Überprüfung der nachhaltigen Lebensweise, Präsentation des Lehrbehelfs und E-Learning Kurses „Shopping for my future“, Vorstellung aktueller Bildungsangebote für Schulen: Schule am Bauernhof, Medienkatalog: Land- und Forstwirtschaft in Österreich, Gemüsekoffer, Apfelkoffer, Milchkoffer u.v.m. Jede/r TeilnehmerIn erhält den Lehrbehelf und weitere Unterrichtsbehelfe gratis.

ReferentInnen/Leitung:
DI Thomas Ochsenhofer, BEd (Leitung), Mag. Josef Rohregger, Mag.a Rosemarie Zehetgruber

 

Seminar „Alternative Einsatzmöglichkeiten regionaler Lebensmittel“

Ort/Termin:
Steiermark/Steiermarkhof: 06.03.2018

Uhrzeit:
14:00 – 18:30 Uhr

Zielgruppe:
PädagogInnen aller Schultypen

Ziel/Inhalt:
In diesem Seminar stehen regionale Lebensmittel und deren Anwendungsmöglichkeiten im Fokus. Rund um das Thema  Verarbeitung von natürlichen Produkten werden Früchte, Kräuter und biologische Naturprodukte vorgestellt. Dabei wird auch auf die Herstellung und den Gesundheitseffekt von  Produkten wie zum Beispiel Apfelstrudelöl, Kräuterzahnpulver oder Milchshampoo eingegangen. Die Produkte sind essbar, natürlich, gesund und vollwertig und vermitteln anschaulich die Zusammenhänge zwischen Hautpflege und Regionalität, Nachhaltigkeit, Bauernwirtschaft, Bio-Erzeugung und Nutzungskreisläufen. PädagogInnen erlernen bei diesem Seminar die Vielfalt alternativer Einsatzmöglichkeiten für natürliche  Produkte kennen. Weiters erhalten sie Tipps wie sie diese Produkte anschließend selbst im Unterricht mit ihren SchülerInnen herstellen können.

ReferentInnen/Leitung:
Gabriela Nedoma, DI Thomas Ochsenhofer, BEd (Leitung), Mag.a Michaela Taurer


Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014