Individuelle Lernbegleitung – FORTSETZUNG

Ab der 10. Schulstufe von mindestens dreijährigen mittleren und höheren Schulen muss in Zukunft eine individuelle Lernbegleitung angeboten werden. Der Lehrgang möchte LehrerInnen auf ihre Aufgaben als individuelle LernbegleiterInnen vorbereiten. Im Mittelpunkt der Tätigkeitsfelder stehen die Förderung und Begleitung von SchülerInnen mit Lerndefiziten und/oder Lernhemmnissen, die Sicherstellung einer geeigneten individuellen Lernorganisation, das Planen und Entwickeln von eigenen Lernstrategien, eine Steigerung der Lernmotivation, die Schaffung und Nutzung von Lernreserven und die Dokumentation von Lernerfolgen. Erfolgreiche Lernbegleitung braucht das Zusammenwirken von LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern. Auch hier sollen LernbegleiterInnen unterstützen.

Ausgangssituation für den Anspruch auf individuelle Lernbegleitung ist die Feststellung von Leistungsdefiziten im Rahmen des Frühwarnsystems § 19 (3a) SchUG.

Zielgruppe: LehrerInnen, die bereits einschlägige Erfahrungen und Ausbildungen mitbringen

Ablauf: Der Lehrgang umfasst drei Module:

Modul 1: Einführung Lernbegleitung, 16 UE

Modul 2: Neue Lernformen, 24 UE

Modul 3: Persönlichkeitsbildung und professionelle Gesprächsführung

Termine: Modul 2: 9. bis 11. März 2017, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien

Modul 3: Oktober 2017, Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien

Leitung: Ing. Klaus KARPF, MSc, BEd

Der Lehrgang wurde im Dezember 2015 gestartet und wird 2017 weitergeführt. Eine Anmeldung zu diesem Lehrgang ist nicht mehr möglich. Ein Folgelehrgang ist für 2018 geplant.

Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim Familienfreundliche Hochschule

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014