"Schulentwicklung braucht große Gedanken,
kleine Schritte und einen langen Atem.“(Hartmut von Henting)





Unsere (Land-)Wirtschaft und Gesellschaft ist einem ständigen Wandel in einer globalisierten Welt unterworfen. Das eröffnet einerseits viele Chancen und wirft andererseits eine Reihe von Problemen auf, die einer Lösung zugeführt werden müssen. Somit wachsen zunehmend die Ansprüche an das Bildungssystem und an jede und jeden Einzelnen. Ein Aphorismus von Oscar Wilde lautet: „Die Zukunft gehört denen, die die Möglichkeiten erkennen, bevor sie offensichtlich werden“.

Fast alle Maßnahmen im Kontext bildungspolitischer Schulreformdebatten wurden und werden mit dem Begriff „Schulentwicklung“ in Verbindung gebracht und in sehr unterschiedlicher und vielfältiger Weise definiert. Rolff (2006) versteht unter Schulentwicklung die „bewusste systematische Entwicklung von Einzelschulen“

Schulische Entwicklung muss als Systemzusammenhang verstanden werden, der durch folgende drei Kernbereiche determiniert wird:

  • Organisationsentwicklung
  • Unterrichtsentwicklung
  • Personalentwicklung

Eine kontinuierliche Entwicklung jeder einzelnen Schule kann nur durch konsequente Planung des Gesamtprozesses unter Berücksichtigung der genannten Kernbereiche zum Erfolg führen.

Ein FachexpertInnenteam der Hochschule steht Ihnen - Steuergruppen, Arbeitsgruppen und Schulteams landwirtschaftlicher mittlerer und höherer Schulen - in Fragen des kompetenzorientierten Unterrichts und der Schulentwicklung zur Verfügung.

Die Hochschule bietet Ihnen nach Maßgabe der personellen und budgetären Ressourcen folgende Unterstützungsleistungen an:

Organisationsentwicklung:

  • Pädagogische und fachliche Beratung bei der Entwicklung von Kompetenzmodellen
  • Prozessbegleitung im Rahmen der Lehrplanentwicklung
  • Prozessbegleitung bei der Entwicklung von Schulcurricula
  • Implementierung von Organisationsmodellen (Lernfelder, Module)

Unterrichtsentwicklung:

  • Seminarmodule zum „Kompetenzorientierten Unterricht“
  • Entwicklung von Lernaufgaben
  • Bedarfsgerechte Fortbildungskonzepte

Kontakt:

Prof. Dipl.-HLFL-Ing. Walter Haselberger, MEd MA

+43/1/877 22 66 DW 63
walter.haselberger@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Schulentwicklungsberatung

Handbuch Kompetenzorientierter Unterricht

Nutzen Sie auch unser neues Handbuch zum Thema Komepetenz-orientierter Unterricht: "Vom Kompetenzmodell zum kompetenzorientierten Unterricht an Landwirtschaftlichen Fachschulen." 

Es ist um 7 Euro bei info@agrarumweltpaedagogik.ac.at bestellbar.

Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014