Social Farming in Higher Education

Seit dem Herbst 2017 koordiniert der Thüringer Ökoherz e.V. ein neues Projekt zur Hochschulbildung für die Soziale Landwirtschaft.

Obwohl die Nachfrage nach Bildungsangeboten steigt, gibt es nur wenige Hochschulen, die Studierenden der Landwirtschaft, Sozialpädagogik oder Psychologie auf die speziellen Anforderungen der Sozialen Landwirtschaft vorbereiten können.
Dabei benötigen Höfe, die Soziale Landwirtschaftsprojekte realisieren möchten, ein spezielles Wissen. So muss ein Landwirt, welcher mit suchtkranken oder geistig behinderten Menschen arbeiten möchte, über bestimmte sozialpädagogische Grundkenntnisse verfügen. Für die Arbeit in einem landwirtschaftlichen Setting, in der tier- oder gartengestützten Therapie benötigt ein Sozialpädagoge ebenso spezifische Fähigkeiten.

Das Projekt „Social Farming in Higher Education“ (SoFarEDU) knüpft hier an. Gemeinsam mit Hochschulen aus verschiedenen europäischen Ländern werden Lehrangebote und Lehrmaterialen entwickelt, welche der Interdisziplinarität der Sozialen Landwirtschaft gerecht werden sollen: Landwirtschaftliches Wissen, Projektmanagement, sozialpädagogische und betriebswirtschaftliche Fähigkeiten werden hier miteinander kombiniert.
Der Thüringer Ökoherz e.V. koordiniert das Projekt und steht den beteiligten Hochschulen als Praxispartner zur Seite.
Folgende Hochschule sind Teil der strategischen Partnerschaft, welche durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union gefördert wird:
•    Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (Deutschland)
•    Jabok Academy (Prag, Tschechien)
•    Universität Südböhmen (Budweis, Tschechien)
•    Szent István Universität (Gödöll?, Ungarn)
•    Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik (Wien, Österreich)
•    Die norwegische Hochschule für Landwirtschaft und längliche Entwicklung (Klepp, Norwegen)


Kontakt:
DIin Birgit Steininger
birgit.steininger@agrarumweltpaedagogik.ac.at


The creation of these resources has been (partially) funded by the ERASMUS+ grant program of the European Union under grant no. 2017-1-DE01-KA203-003583. Neither the European Commission nor the project`s national funding agency DAAD are responsible for the content or liable for any losses or damage resulting of the use of these resources.

Klicken Sie auf das Logo oben, um weitere zu dem Projekt gehörende Logos zu öffnen

Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim Familienfreundliche Hochschule

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014