ERASMUS + Projektes "ProfESus"

 

Die Verbesserung des Bildungsangebots für nachhaltigen Konsum und Produktion im Rahmen professioneller Hauswirtschaft ist das Ziel des ERASMUS + Projektes "ProfESus".

Seit Oktober 2016 leistet das Projektteam einen Beitrag zum digitalen und innovativen lebenslangen Lernen für Fachleute im Betriebs- und Haushaltsmanagement  und somit zur Verbesserung der ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Nachhaltigkeit in der EU.

Das ProfESus-Projekt veröffentlicht die ersten Projektergebnisse und lädt Sie herzlich zum nächsten Projekttreffen in Finnland bzw. zur Teilnahme am innovativen Blended-Learning- Lehrgang ein.

Links zu der Projekt-Website und aktuelle Publikationen als Ergebnisse des ersten Projektjahres
Nationale Versionen finden Sie kostenfrei auf der Projektwebsite (Link)

Interessierte LehrerInnen oder ExpertInnen sind herzlich Willkommen!
Detaillierte Informationen

Hohes Engagement und viele Ideen -

ProfESus Lehrgang erfolgreich abgeschlossen

Das vierte Modul des ProfESus Lehrgangs wurde an der University for Applied Science LAUREA in Finnland durchgeführt. Zum Einstieg in das Modul präsentierten die Teilnehmenden aus 14 verschiedenen Ländern ihre Unterrichtspläne, die sie im vergangenen Online-Modul erarbeitet und mit ihrer jeweiligen Lerngruppe praktisch durchgeführt hatten.

Die Unterrichtsthemen aus dem beruflichen Umfeld von Gastronomie, Hotellerie und Hauswirtschaft spiegelten die Vielfalt der Kulturen der Teilnehmenden wieder. Alle praktischen Unterrichtsbeispiele zeigten ein hohes Engagement mittels schülerorientierten Lernprozessen die Ziele der Nachhaltigkeit zu verwirklichen. Mit interessanten und motivierenden Ideen wurde die Grüne Pädagogik in Verbindung mit den UNECE-Kompetenzen zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung in den Unterrichtsbeispielen umgesetzt.

Im Mittelpunkt des Moduls vier standen darüber hinaus die Bewertung des nachhaltigen Mindsets und das Definieren von Indikatoren für nachhaltiges Handeln. Des Weiteren wurden im Rahmen des „Change-Managements“ Möglichkeiten für eine erfolgreiche Transformation von Schulen, Betrieben und Gemeinden in Bezug auf Nachhaltigkeit erarbeitet. Für alle Teilnehmenden war die Zusammenarbeit in den zwei Präsenzwochen des Lehrgangs sowie die vier monatige gemeinsame Online-Lernphase eine neue spannende Erfahrung. Dabei war der fachliche und interkulturelle Erfahrungsaustausch ein wichtiger Faktor für den Erfolg des Lehrganges. Abschließend wurden in diesem Modul die zukünftige internationale Zusammenarbeit geplant und initiiert, um weiterhin Erfahrungen, neue Ideen und Pläne und Best-Practice-Beispiele im Unterricht für nachhaltige Entwicklung auszutauschen.

Alle im Rahmen dieses Projekts entstandenen Unterlagen sind frei zugänglich. Unter folgendem Link können in den nächsten Monaten alle Materialien dieses Blended-Learning-Lehrganges und die entstandenen Projekthandbücher und Unterrichtsskizzen heruntergeladen und verwendet werden: http://profesus.eu/


 

Kontakt und Informationen zu diesem Projekt:

Ing. Mag.a Johanna Michenthaler, BEd
+43 650 7203302
johanna.michenthaler@agrarumweltpaedagogik.ac.at

 

Internationaler Studientag 2018


Bildung 4.0 – Förderung der Nachhaltigen Entwicklung
durch innovativen Unterricht



Datum
: 29. und 30. November 2018
Tagungsort: Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
Ziele:

  • Bewusstseinsbildung: Der Klimawandel erfordert eine dringende Transformation zur Rettung der Zivilisation,
  • Innovative pädagogische Ansätze und Bildungskonzepte zur Unterstützung der nachhaltigen Entwicklung,
  • Potential und Notwendigkeit des digitalen Lernens in der Zukunft,
  • Best-practice Unterrichtskonzepte zur nachhaltigen Entwicklung basierend auf dem internationalen ProfESus-Lehrgang
  • Kooperationen zur weltweiten Implementierung des ProfESus-Lehrganges


Keynotes:

Bildung im Anthropozän:
Der Klimawandel lässt nicht mit sich verhandeln – ein Plädoyer für einen grünen New Deal
Prof. Dr. Kai Niebert
Nachhaltigkeitsforscher und Professor für Didaktik der Naturwissenschaften und Nachhaltigkeit, Universität Zürich

Pädagogik für eine Nachhaltige Entwicklung:
Gestaltung von Lernprozessen zur Transformation in den Alltag, den Betrieb und in Gemeinschaften
Erfordernisse an Bildungssysteme Lernumfeld und Unterricht

Prof. David SELBY, Gründungsdirktor von Sustainability frontiers und Professor an der Mountain Saint Vincent Universiät, Halifax, Canada

Das Didaktische Konzept der Grünen Pädagogik
Einsatz in der beruflichen Bildung zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung Ergebnisse aus der Forschung  

Prof. Wilhelm Linder, Dozent an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Bildung 4.0 – Chancen des Digitalen Lernens in der Zukunft
Die Zukunft gehört den Querdenkern

Alexander Pinker, Innovation-Profiler, Futurist und New Media Spezialist

TEACHING A SUSTAINABLE MINDSET – FOR FUTURE-THINKING PROFESSIONALS IN GUEST-ORIENTED BUSINESSES (8 ECTs/ECVETs)

Termine: 26. Februar bis 02. März 2018 (Wien): Modul 1: Focus on sustainability

Onlinephase: 5. März bis 8. Juni 2018: Modul 2: Education for sustainability

Modul 3: Teaching/training for sustainability

11. bis 15. Juni 2018 (Helsinki): Modul 4: Evaluation and future plans

Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim Familienfreundliche Hochschule

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014