Lernaufgaben erstellen und pilotieren

Aufbauend auf das erarbeitete Kompetenzmodell wurden im letzten Jahr in folgenden vier Arbeitsgruppen über 100 Lernaufgaben erstellt, die den Erwerb der formulierten Kompetenzen gewährleisten sollten:

  • Agrarische Basiskompetenzen
  • ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement
  • Landwirtschaft
  • Unternehmensführung

23 ausgewählte Lernaufgaben wurden von Jänner bis März 2015 österreichweit an insgesamt 48 landwirtschaftlichen Fachschulen pilotiert.

Dazu wurde eine Fragebogenerhebung online durchgeführt. Dabei konnten die Ergebnisse von folgenden Fragebögen in eine umfassende Auswertung aufgenommen werden:

  • 125 LehrerInnenfragebögen
  • 1803 SchülerInnenfragebögen

Neben einer quantitativen Analyse (statistische Auswertung) fand auch eine qualitative Bewertung der Lernaufgaben nach Blumenfeld et al. (2006) statt.

Die Pilotierung zeigte folgende allgemeine Ergebnisse:

  • 97,5% der PilotlehrerInnen fanden, dass die Unterrichtsaufgaben stark zur Unterrichtsentwicklung beitragen.
  • Viele LehrerInnen wünschen sich weitere solcher Lernaufgaben und fühlen sich auch beim Unterrichten mit Lernaufgaben wohl.
  • Die Qualität der Lernaufgaben wurde mit gezielten Fragestellungen hinsichtlich folgenden Faktoren ermittelt:

    • Transfer, Berufsbezug
    • Herausforderung
    • Inhaltliche Klarheit und Verständlichkeit
    • Einstellung der SchülerInnen
    • Autonomie im Lernprozess
    • Zufriedenheit
    • Eingebundenheit, Lernumgebung
    • Interesse/Motivation
  • Die überwiegenden Lernaufgaben wurden motiviert von den SchülerInnen umgesetzt. Dabei wurde der Wunsch nach mehr Autonomie im Lernprozess erkennbar.
  • Die SchülerInnen fanden die gewählten Sozialformen interessant.
  • Die Lernaufgaben wurden weitgehend gelöst und die Kompetenzen konnten mit der gewählten Unterrichtsmethode gut erworben werden.
  • Über einzelne Rückmeldungen wurden Empfehlungen zur Leistungsfeststellung und konkrete Lösungshinweise eingefordert.
  • Die LehrerInnen- und SchülerInnenrückmeldungen brachten auch viele konstruktive Verbesserungsvorschläge für die einzelnen Lernaufgaben, welche nun von den Autor/innen gezielt eingearbeitet werden.

Auf der Plattform www.bildungsstandards.berufsbildendeschulen.at werden Mitte Jänner 2016 die überarbeiteten Lernaufgaben veröffentlicht. Diese stehen dann allen Lehrpersonen des landwirtschaftlichen Fachschulwesens beispielhaft für ihren kompetenzorientierten Unterricht zur Verfügung.

Im März 2016 werden in den Sonderfachrichtungen Pferdewirtschaft, Gartenbau, Obst- und Weinbau sowie Forstwirtschaft prototypische Lernaufgaben erstellt, welche im Anschluss auf der Plattform ergänzt werden.

Kompetenzorientierter Rahmenlehrplan

Alle Bundesländer haben darüber Übereinkunft erzielt, beginnend mit Dezember 2015 an der Erstellung eines kompetenzorientierten österreichischen Rahmenlehrplans zu arbeiten.

Die guten Pilotierungsergebnisse, die hohe Akzeptanz bei SchülerInnen und Lehrpersonen geben Ansporn sich mit der Weiterentwicklung eines zukunftsfähigen Bildungskonzeptes landwirtschaftlicher Fachschulen zu beschäftigen.

Wir danken allen Schulen, die mit ihren LehrerInnen und SchülerInnen zum Gelingen dieses Pilotierungsprozesses beigetragen haben.
Gratulation und Dank für das Engagement ergeht aber vor allem an alle Mitglieder der Arbeitsgruppen.

Die agrarumweltpädagogische Hochschule gewährleistet die fachliche und wissenschaftliche Begleitung.

Das oben beschriebene Projekt „Lernaufgaben erstellen & Pilotierung“ wurde geleitet von:
Mag. Dr. Martin Scheuch (März 2014 bis März 2015)
Ing. Mag. Johanna Michenthaler (seit April 2015)

Zurück zur Übersicht
Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim Familienfreundliche Hochschule

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014