Grüne Pädagogik – „Türöffner zu nachhaltigem Lernen“

... fokussiert die Entwicklung von Kompetenzen um bei der Bearbeitung von ökonomischen, ökologischen und sozialen Problemstellungen eigenverantwortlich und lösungsorientiert zu handeln,

... soll dabei unterstützen, einen ganzheitlichen Natur- und Kulturbezug zu entwickeln und Lernende dazu befähigen, im Spannungsfeld zwischen „Natur nutzen“ und „Natur schützen“ nachhaltige Lösungen zu entwickeln,

... fördert eine systemische Lernkultur, welche den metakognitiven Umgang mit Offenheit und Widersprüchlichkeit fördert und den Aufbau von Gestaltungskompetenz unterstützt,

... baut auf didaktische Prinzipien, wie zum Beispiel Partizipation, Interdisziplinarität, Mehrperspektivität, Kooperation, Irritation und Kommunikation.

  • Handbuch I - Vom Theoriefundament bis zu professionsorientierten Lernarrangements
  • Handbuch II - Türöffner zu nachhaltigem Lernen
  • Folder (deutsch / english) - Das Kompetenzzentrum für Grüne Pädagogik

Abbildung: Didaktisches Konzept der Grünen Pädagogik

Unesco Umweltzeichen Ökolog Pilgrim

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik

Angermayergasse 1
1130 Wien
Österreich

Telefon: +43/1/877 22 66-0
Fax: +43/1/877 23 61

www.agrarumweltpaedagogik.ac.at
info@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz

 

© Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Angermayergasse 1, 1130 Wien, 2014